1

Die medikamentöse Schmerztherapie bildet einen ersten Ansatzpunkt bei der Wirbelsäulenschmerztherapie. Hierbei werden Schmerz- und Enzündungshemmer, pflanzliche Arzneimittel, Opiode und Opiate, Antidepressiva und Antikonvulsiva angewendet, um die Schmerzen zu beseitigen.

1

Die interventionelle Wirbelsäulenschmerztherapie umfasst mehrere Arten von minimal-invasiven Eingriffen an der Wirbelsäule. Neben der Facettenintervention und -denervation, kann die CT-gestützte PRT (Periradikuläre Therapie) oder ein Epiduraler Schmerzkatheter das Leiden im Rücken größtenteils beseitigen.

1

Weitere Verfahren der Schmerztherapie, die über die Wirbelsäulenschmerztherapie hinausgehen, bieten wir Ihnen ebenfalls im Orthopädiezentrum an. Hierzu gehören die fokussierte Stoßwellentherapie, die fokussierte Triggerpunkt Stoßwellentherapie der Wirbelsäulenmuskulatur nach Dr. Bauermeister, die Schmerzakupunktur, die transkulante Nervenstimulation (TENS) sowie das OsteoMed Verfahren, um weitestgehend chronische Schmerzen mit Fokus auf der Wirbelsäule zu beseitigen.